Home Shendao-Shiatsu Grundlagen TAI CHI Grundlagen Ernährung Über mich Kontakt Impressum-

TAI CHI - GRUNDLAGEN

Tai Chi Chuan · Energiebewegungen der Achtsamkeit

In den Wu Tang Bergen beobachtete Chang San-feng wie ein Kranich eine Schlange angriff. Die Schlange zog sich kurz zurück und Griff dann blitzschnell wie aus dem Nichts den Kranich an. Der Kranich wehrte diesen Angriff elegant mit seinen Flügeln ab. Dies war der Ursprung von Tai Chi. Mit Leichtigkeit und Sanftheit agieren anstatt mit Härte. Mit einer Unze Krafteinsatz eine ganze Tonne in Bewegung bringen. Das Grundprinzip des Tai Chi Chuan.

Tai bedeutet groß, das höchste wie der Giebel der ein Dach trägt und die Verbindung zwischen Himmel und Erde darstellt.
Chi ist die Lebensenergie die in jedem Lebewesen zirkuliert -
Chuan bedeutet Faust: Das Größte, Höchste das man durch die Harmonie der Yin und Yang Faust erreichen kann.

Tai Chi, Qi Gong und Meditation werden als die inneren Übungen bezeichnet da diese zur Harmonisierung des Energieflusses beitragen, den ganzen Körper und natürlich auch die Gelenke sanft bewegen.
Tai Chi harmonisiert Körper, Geist und Seele und bringt uns wieder ins Gleichgewicht um Langlebigkeit zu erreichen. Wir sind mit den Beinen fest in der Erde verwurzelt und unser Körper richtet sich zum Himmel auf.

Die innere Einstellung wird stressfreier und ein liebevollerer Umgang mit sich und der Umwelt wird möglich. Innere Besinnung, ein Zustand von tiefer Ruhe und gedanklicher Leere kehrt ein. Das Nervensystem wird beruhigt, der Atem wird langsamer und tiefer und dadurch gelangt mehr Sauerstoff in die Blutbahnen. Das Herz wird entlastet und der Blutdruck reguliert sich. Tief sitzende Verspannungen und Fehlhaltungen können sich jetzt lösen.

Auf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres und Schwächeres als das Wasser. Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt nichts ihm gleich.

Es kann durch nichts verändert werden.
Dass Schwaches das Starke besiegt und Weiches das Harte besiegt,
weiß jedermann auf Erden, aber niemand vermag danach zu handeln.
aus dem Tao Te King · von Laotse


Tai-Chi zur Steigerung des Wohlbefindens, zur Erhaltung der Gesundheit und zur Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte, ist Meditation in langsamer, fließender Bewegung. Die Übungen entsprechen völlig den Prinzipien der chinesischen Medizin.


Tai Chi ist über 3000 Jahre alt und kann von jedem erlernt werden. Gesundheit und Gelassenheit sind notwendige Voraussetzungen zur Entwicklung der in uns allen schlummernden Kräfte und Fähigkeiten.

Langsam fließende Energiebewegungen der Achtsamkeit

Tai-Chi kann Krankheiten vorbeugen und bekämpfen, die Lebenskraft und Lebensfreude stärken, sowie die geistige und körperliche Gesundheit bis ins hohe Alter fördern.
Beschreiten Sie den Weg zu einem ausgeglichenen und harmonischen Leben; im Einklang mit sich und der Natur.

·Das Weiche besiegt das Harte·

Wer Tai-Chi über längere Zeit regelmäßig übt, erlangt nach einem Sprichwort der Chinesen:

„Die Geschmeidigkeit eines Kindes,
die Gesundheit eines Holzfällers und die
Gelassenheit eines Weisen“


GABRIELA POSCH - Dipl. Shiatsu-Praktikerin - Neil Armstrong Strasse 5 - 2523 Tattendorf - +43 (0)2253 81864 - office@shendao.at